Axolotl: Haltung und Futter



Ein Kaltwasseraquarium (Zimmertemperatur) mit ausreichend Platz und guter Belüftung, jedoch keiner zu starken Wasserbewegung. Die gemeinsame Haltung mit Fischen ist nicht zum empfehlen, da zu große Fische den sehr empfindlichen Kiemen der Axolotls Schaden zufügen können. Sind die Fische zu klein muß der umgekehrte Effekt in Kauf genommen werden (s. Futter).


Am besten Lebendfutter: Tubifex, Mückenlarven, Regenwürmer, Guppys, Artemia (für Jungtiere); als Ersatz kann Frostfutter dienen und im größten Notfall wird von manchen Exemplaren auch Trockenfutter in Tablettenform genommen. Grundsätzlich alle Futterreste aus dem Aquarium entfernen!

Letzte Änderung: 4. September 2002